Was braucht man für MMA?


1. Kraftausdauer und Cardiovaskuläre Ausdauer. Damit man nicht wie die meisten nach einer Runde schon Sternchen zählen möchte.

2. Schnelligkeit in der Bewegung unbelasteter Gliedmaßen (auch bekannt als Hauen und Treten).

3. Isometrische Kraft und Kraftausdauer (zB für Würgen und Submissions)

Wie bekommt man diese Eigenschaften?

1. Training wirkt spezifisch. Also: Viel Boxen und Ringen. Auch Laufen ist gut, allerdings kein Intervalltraining, denn MMA ist aerob in der Belastung (ihr kämpft doch mehr als 30 Sekunden?).

Quelle: Jedes beliebige Buch über Sportwissenschaft. GRUNDWISSEN!

2. Schnelligkeit unbelasteter Glieder erreicht man NICHT durch Maximalkrafttraining.

Denn:

2a) Schnelligkeit (unbelastet) und Maximalkraft haben bis zu einem gewissen Punkt NICHTS miteinander zu tun – es sind zwei Paar Stiefel.

2b) Übertritt man diesen Punkt (individuell) wird man tatsächlich langsamer.

Quellen: IOC Sportmedizin, Verkhoshansky, Zatsiorski usw.

Geheimtipp: Für schnellere Schläge, leichte (0.5kg) Gewicht beim Schattenboxen, Quellen wie oben, empirisch belegt durch Dutzende Boxchampions.

3. Isometrische Kraft und -ausdauer sollte, wenn man genug Ringen übt, abgedeckt sein. Aber auch hier gilt es, spezifisch zu arbeiten, zB mit einer Ringerpuppe. Oder einem Sack Reis, wenn man sonst nichts hat.

Zusammenfassung: Populäres Krafttraining frisst sich extrem in die Regenerationsphasen und hat fast kein (oder gar kein, wissenschaftlich gesehen) Carryover für Striking und wenig für Grappling (dort braucht man eher Ausdauer, Isometrische Kraft und die richtige Struktur – also eine richtige Haltung, richtiges Ansetzen des Griffes, usw).

Das zum Körperlichen. Es spricht natürlich nichts dagegen, auch hier eine Progression anzuwenden, solange sie spezifisch ist. Zum Beispiel einen immer schwereren Sandsack zum Boxen zu benutzen – wie Tyson und Marciano es machten.

Hugh, ich habe gesprochen. Und ja, die meisten(nicht alle) Profis trainieren völlig (!) falsch. Das sage ich allen Ernstes und da stehe ich auch dazu. Lest mal echte Studien und nicht nur t-nation.

Advertisements

Über politbueroblog

Politik, IT, Kommunikation und Fitness sind meine Themen - und darum geht es auch in meinen Blogs: Software und Hardwaresysteme, Informatik, WIrtschaftsinformatik, die Übetragung von Daten und Informationen sowie auf der anderen Seite um Dauerbrenner und tagespolitische Ereignisse aus Gesellschaft, Wirtschaft und Politik, nicht zu vergessen Kraftsport, Fitness Training, und Wellness.
Dieser Beitrag wurde unter Sportliche Figur abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort zu diesem Fitness Artikel

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s