EMS Training


Kraftsport mit EMS

Fitness-Training mittels Elektromuskelstimulation (EMS) wie bei Bodystreet und anderen Studios haben schon gewisse Vorteile gegenüber herkömmlichen Trainingsmethoden.

EMS hat ihre Ursprünge im physiotherapeutischen Bereich, erfreut sich aber auch in der Kraftsport Szene zunehmender Beliebtheit. Der Trick bei EMS ist folgender: Bei Ganzkörper-Trainingseinheiten mit EMS bewirkt der Reizstrom dynamischere und kräftigere Muskelkontraktionen als bei herkömmlichem Gerätetraining. Die vom EMS Gerät ausgehenden Impulse stimulieren auch die tiefer liegenden Muskelschichten und lassen sich auf bestimmte Körperregionen begrenzen

Muskeln aus der Steckdose

FürEMS-Training muss man einen Anzug oder Manschetten mit Elektroden tragen, die mit der EMS-Station verbunden sind. Impulsfequenz und Impulsstärke können eingestellt werden, ebenso die Dauer von Kontraktion und Pause. Letztere sollten jeweils ca vier Sekunden dauern, die Frequenz liegt optimalerweise bei 80 bis 85 Hertz.

Fitness-Training mittelsElektromuskelstimulation

Advertisements

Über politbueroblog

Politik, IT, Kommunikation und Fitness sind meine Themen - und darum geht es auch in meinen Blogs: Software und Hardwaresysteme, Informatik, WIrtschaftsinformatik, die Übetragung von Daten und Informationen sowie auf der anderen Seite um Dauerbrenner und tagespolitische Ereignisse aus Gesellschaft, Wirtschaft und Politik, nicht zu vergessen Kraftsport, Fitness Training, und Wellness.
Dieser Beitrag wurde unter Kraftttrainng, Muskelaufbau, Muskelmasse, Sportliche Figur abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu EMS Training

  1. Anonymous schreibt:

    vorallem das alle Muskeln zu 100% gleichzeitig arbeiten können ist faszinierend uuuuuuuuuuuuund extrem zeitsparend

Hinterlasse eine Antwort zu diesem Fitness Artikel

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s