Unterschied zwischen Kampfsport und Kampfkunst


Man sollte, auch wenn die beiden Begriffe sehr ähnlich klingen, zwischen Kampfkunst und Kampfsport deutlich unterscheiden. Kampfkünste zu erlernen gestaltet sich etwas schwerer als einen Kampfsport, schon allein deswegen, weil es weniger Angebote gibt am Kampfkunst Schulen gibt, als an Kampfsport Kurse.

Kampfsport und Selbstverteidigung

In einem Kampfsport geht es sehr oft auch um die Selbstverteidigung, hauptsächlich aber, wie der Name schon sagt, um den sportlichen Aspekt. Wenn man Kampfkunst lernt, lernt man, so hart es auch klingen mag, in einem Kampf den Gegner so schnell wie möglich zu töten oder zumindest mittelfristig außer Gefecht zu setzen – und das mit maximaler Effizienz. Und eben dort lernt man, das durch Adrenalin und die nicht antizipierbare Krisensituation erzeugte Chaos in einem Kampf zu überwinden und den Gegner systematisch in die Knie zu zwingen oder zur Aufgabe zu bewegen.

Kampfsport Training ist näher an der Realität als Kampfkunst

Kampfsport bringt in echten Kämpfen auf jeden Fall einen Vorteil. Wenn man Kampfsport lange genug ausgeübt und trainiert hat, und in seiner Disziplin wirklich fit ist, erlangt man meistens schon Körperliche Attribute, welche ungeübte Menschen nicht in diesem Maß besitzen. Aber eine Gewöhnung an reglementierten Kampf erzeugt logischerweise auch direkte Schwachstellen in Situationen, in denen sich nicht alle Beteiligten an ein Regelwerk gebunden fühlen. Wird einem zum Beispiel beigebracht den Gegner niemals festzuhalten oder zu werfen, so wird man automatisch empfindlich für Würfe und Griffe, die seitens des Gegners angewendet werden. In den meisten echten Kampfkünsten wird man auf viele unterschiedliche Arten der Offensive vorbereitet. Durch langes Training erkennt man unterschiedliche Muster in gegnerischen Angriffen wieder und weiß so nahezu automatisch was zu tun ist und reagiert reflexartig. Meistens ist der Kampf dann schon zugunsten des geschulten Kämpfers beendet.

Advertisements

Über politbueroblog

Politik, IT, Kommunikation und Fitness sind meine Themen - und darum geht es auch in meinen Blogs: Software und Hardwaresysteme, Informatik, WIrtschaftsinformatik, die Übetragung von Daten und Informationen sowie auf der anderen Seite um Dauerbrenner und tagespolitische Ereignisse aus Gesellschaft, Wirtschaft und Politik, nicht zu vergessen Kraftsport, Fitness Training, und Wellness.
Dieser Beitrag wurde unter Kampfsport, Selbstverteidigung abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort zu diesem Fitness Artikel

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s