Keto Mahlzeiten


Wie sehen gute Keto Mahlzeiten aus? Nun, wenn du’s ganz einfach haben willst: Wurst und sowas. Generell sind praktisch alle tierischen Produkte Keto-tauglich. Sogar blanke Milch ist fast okay- Wenn du über 20 Jahre alt bist, kannst du die Laktose eh nicht mehr verwerten, und kannst den „Zuckergehalt“ der Milch getrost ignorieren. Es ist dann das Molkeprotein, was einen Insulinausstoß begünstigt, aber dafür dann richtig heftig. Aber 1l Milch enthält vielleicht 5g Molkeprotein, und zusammen mit einer fettigen Ketomahlzeit ist das dann kein Problem mehr. Aber auf Keto solltest du darauf verzichten, Milch „einfach so“ als Erfrischungsgetränk zu trinken.

Ketogene Ernährung – Fettes Fleisch, Käse und Eier

Deine typische Wurst ist energietechnisch fast nur tierisches Fett, null Kohlenhydrate, dazu ein paar Proteine. Teurere Wurstsorten (Salami und sowas) haben dann einen etwas höheren Proteinanteil. Wurst ist allerdings voller Nitritsalze und sonstiger Konservierungsstoffe, und dazu noch teuer, deswegen erledige ich das gros meiner Makros eher mit der „Hackfleisch in ordentlich Schweinefett gebraten“ Geschichte.

Und dann Käse, welcher praktisch perfekte Keto-Makros enthält, ob das jetzt Allgäuer, Brie oder Mozarella ist, spielt nur noch eine untergeordnete Rolle. Ich habe bis jetzt noch keinen Käse gefunden, der nicht Keto-tauglich ist. Käse hat einfach das Problem, dass er dir Verstopfung verpasst.

Eier sind auch reines Ketofutter, besonders wenn man sie mit viel Schweinefett anbrutzelt, aber auch wenn man sie roh im Proteinshake runterhaut.

Das einzige tierische Produkt, was nicht geeignet für Keto ist, sind die mageren Fleischstücke, Filet und sowas, also das was man eben typischerweise verkauft. Dieses magere Fleisch enthält dann einfach zu wenig fett, und wenn man zu viel Protein und zu wenig Fett in der Ernährung hat, ist das nicht nur schweineteuer, sondern ruiniert das Keto, da der Überschuss an Protein zur Glukose umgebaut wird. Generell haben diverse Proteinarten einen erheblichen Insulinausstoß zur Folge, und der biologische Sinn von Keto ist eben, den Insulinpegel möglichst gering zu halten. Und dazu braucht man tierisches Fett als Energieträger. Als Lösung kann man natürlich diese mageren Fleischstücke dann in extra viel gesundem Fett anbraten und mit einer fetten Sahnesauce servieren.

Du brauchst jetzt nicht eine Carni-Diät für Keto zu machen, obwohl das ein simpler weg zu Keto sein kann. Wenn dir irgendwelches Grünzeug schmeckt, ob das jetzt Brokkoli, Karotten oder Rosenkohl ist, dann bereitest du den einfach normal zu und servierst das mit einer leckeren Sahnesauce. Aber: Finger weg von Kartoffeln und anderen schwer stärkehaltigen Gemüsen.

Früchte kannst du dir in geringen Mengen erlauben, der tägliche Apfel oder ein paar Bananen sind auch auf Keto erlaubt, solange es eben ein Apfel voller Fasern ist und nicht „Apfelsaft“, und sowas auch vorzugsweise als Teil einer fettlastigen Ketomahlzeit eingenommen wird. Avocados sind relativ populär geworden als „Low carb high fat Grünzeug“ und auch sonst sind Oliven oder Nüsse als fetthaltige, pflanzliche Nahrung erlaubt, sollten aber generell eher zur Garnitur/Beilage verwendet werden.

Das Gros der Energie sollte für Keto aus tierischem Fett stammen, das ist nämlich die gleiche Art von Fett, die dein Körper verbrennt, wenn er seine eigenen Körperfettreserven verbraucht. Das ist die Art von Fett, an die du evolutionsbiologisch angepasst bist.

Pflanzenöl sollte meiner Meinung nach nicht mehr als Nahrung sondern nur noch als Treibstoff verwendet werden, auch Olivenöl und Kokosfett sollte man aufgrund des andauernden Etikettenschwindels meiden. Wenn du was fettig-flüssiges brauchst, nimm Sahne, wenn du was fettiges zum Braten brauchst, nimm Schweineschmalz, welches hier inzwischen die billigste Fettquelle für gesunde Fette überhaupt ist.

Das einzige was ich immer noch suche ist ein tierischer Ersatz für Mayo.

Über politbueroblog

Politik, IT, Kommunikation und Fitness sind meine Themen - und darum geht es auch in meinen Blogs: Software und Hardwaresysteme, Informatik, WIrtschaftsinformatik, die Übetragung von Daten und Informationen sowie auf der anderen Seite um Dauerbrenner und tagespolitische Ereignisse aus Gesellschaft, Wirtschaft und Politik, nicht zu vergessen Kraftsport, Fitness Training, und Wellness.
Dieser Beitrag wurde unter Ernährung, Sportliche Figur abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort zu diesem Fitness Artikel

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s